Der Bergpark Wilhelmshöhe in Kassel wurde 2013 als UNESCO-Weltkulturerbe anerkannt und ist damit unter den Top 100 Sehenswürdigkeiten Deutschlands gelistet. Über dem größten Bergpark Europas steht das Wahrzeichen der Stadt Kassel, die Statue des Herkules hoch über dem Schloß Wilhelmshöhe. Der vom Habichtswald umringte Bergpark beeindruckt mit seiner fotogenen Parklandschaft und einer außergewöhnlichen Architektur.

Auch die Rückseite des Schlosses Wilhelmshöhe hat einiges zu bieten – am unteren Karlsberghang gelegen hat man von hier aus eine besonders schöne Aussicht über die Stadt Kassel. In den frühen Morgenstunden, wenn sich die Sonne über die Dächer der soeben aus dem Schlaf erwachenden Stadt erhebt, erlebt man hier einen Sonnenaufgang der ganz besonderen Art.

Mitten auf der Mittel- und gleichzeitig auch der Sichtachse des gesamten Bergparks stehend, eröffnet sich von der Vorderseite des Schlosses Wilhelmshöhe dagegen ein phänomenaler Blick über den Bergpark hinauf zum beeindruckenden Herkulesmonument. Eine ganz besondere Aufgabe ist es, die vielen hundert Stufen entlang der Herkuleskaskaden hinauf zum Herkulesmonument zu steigen und von dort weit hinaus in das wundervolle Kasseler Becken zu schauen.

Historische Architektur und faszinierende Wasserspiele im Bergpark Wilhelmshöhe

Äquadukt im Bergpark Wilhelmshöhe mit Morgennebel

Die künstliche Ruine der Löwenburg, deren im Krieg zerstörter Hauptturm aktuell saniert und um eine Aussichtsplattform erweitert wird, ist ein ganz besonderes architektonisches Highlight. So soll die Plattform, wenn Sie fertiggestellt ist, einen grandiosen Rundumblick über den Bergpark bieten. Viele weitere Attraktionen gilt es auf einem Spaziergang durch den Bergpark zu entdecken.

Weltbekannt und nicht nur für Fotografen besonders interessant,  sind die im Bergpark Wilhelmshöhe alljährlich vom 01. Mai bis 03. Oktober an jedem Mittwoch, Sonntag sowie an den hessischen Feiertagen ab 14.30 Uhr stattfindenden Wasserspiele. Unterhalb vom Herkules beginnend, läuft das Wasser die Sufen der Kaskaden  über den Steinhöfer Wasserfall, die Teufelsbrücke über das Äquadukt hinab zum Schlossteich. Über 50 Meter hoch steigt hier die prachtvolle Fontäne aus Wasser in den Himmel hinauf, ist Abschluß des Wasserlaufes und der insgesamt ca. 1,5-stündigen Wasserkünste. Termine und Stationen der Wasserspiele sind am Ende des Beitrags unter dem Link zum Stadtportal der Stadt Kassel zu finden.

Naturerlebnis Bergpark Wilhelmshöhe

Nicht nur Touristen und Besucher finden im Bergpark ein kleines Eldorado, durch die Vielzahl der gut ausgebauten und beschilderten Wege, ist der Bergpark im Besonderen auch für Wanderer ein Hochgenuß. Neben vielen von Besuchern und Touristen aus Allerwelt begangenen, teils durchaus auch recht anspruchsvolleren Wegen, finden sich hier eine Vielzahl an Möglichkeiten den Park und seine Naturschönheiten auf ruhigeren Wegen zu erkunden. Gute Einstiegsmöglichkeiten zum Wandern bieten unter anderem der etwas abseitsgelegene Wanderparkplatz an der Rasenallee, der Wanderparkplatz am Birkenweg oder der Wanderparkplatz am Herkules selbst. 

Viel Grün findet man hier fast überall und die umgebenden Buchenbäume des Habichtswaldes bilden einen wunderschönen natürlichen Bilderrahmen, welcher den Bergpark fast überall einrahmt. Es finden sich hier für jeden Naturfreund und Erholungssuchenden eine Vielzahl von kleinen und großen Naturattraktionen!

Ein kleiner Geheimtip ist der etwas abseits, dennoch mitten im Berpark gelegene See „Asch“, der mit seinen attraktiven Spiegelungen der am Ufer wachsenden Bäume besonders im Herbst und Winter sehr fotogen ist!

Bergpark Wilhelmshöhe – die Fotogalerie

BILD DER FOTOGALERIE ALS FINEARTPRINT BESTELLEN

WUNDERSCHÖNES-NORDHESSEN CHECK:

FOTOGENITÄT: ATTRAKTIVITÄT: ARCHITEKTUR: WANDERN:
+++++ +++++ +++++ ++++

Weiterführende Informationen:

Wikipediaeintrag über den Bergpark Wilhelmshöhe

Stadtportal mit Terminen und Stationen der Wasserspiele

Homepage der Museumslandschaft Hessen Kassel über das Schloß Wilhelmshöhe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos dazu und zu den Opt-Out-Möglichkeiten in meiner Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen