Westlich der Stadt Zierenberg findet sich im Naturpark Habichtswald und inmitten einiger Felder auf einer kleinen Anhöhe gelegen, ein aus dem Mittelalter stammender Steintturm. Der als „Zierenberger Warte“ bekannte Wartturm stammt vermutlich aus dem 8. Jahrhundert und wurde als Aussichtsturm genutzt. 

Vom Turm aus aus blickte man weit hinaus in die offene Landschaft und konnte somit schon früh herannahende Feinde erkennen und so die Bevölkerung frühzeitig vor Angriffen warnen. Heute kann man den zugemauerten Turm über eine befestigte Straße von Zierenberg aus gut erreichen und nach einem kurzen Anstieg auf die Anhöhe hinauf wundervolle Aussichten über die schöne Landschaft des Naturparks Habichtswaldes, des Dörnbergs, des Schreckenbergs und über die Dächer  der Stadt Zierenberg hinaus genießen.

Architektonisches Kleinod mitten in der Landschaft

Der Wartturm bei Zierenberg

Bei Sonnenschein und blauem Himmel zeigt sich im Sommer der Steinturm der Zierenberger Warte von seiner ganz besonders attraktiven Seite, wenn rings um ihn herum die gelben Rapsfelder einen leuchtendschönen Rahmen bilden und sich dieser auf seiner Kuppe hoch hinauf in das Blau des Sommerhimmels erhebt.

Dann ist es auch für Wanderer besonders schön von Zierenberg aus durch die Felder zum Turm zu wandern oder weiter dem Europäischen Kulturfernwanderweg Hugenotten- und Waldenserpfad, dem Löwenweg oder dem Wanderweg Kassel-Laar zu folgen. Kürzer und doch sehr schön zu wandern ist der westlich an der Kuppe der Zierenberger Warte verlaufende, rund 8 km lange Rundwanderweg Zierenberg Z1.

So fotografisch recht schön gelegen, finden sich hier recht schnell einige wunderschöne architektonische- und landschaftliche Motive bis hin zum Panoramafoto über die weitausladende Landschaft hinaus.

Die Zierenberger Warte einmal ganz anders sehen

Wer den Wartturm einmal ganz anders erleben möchte, der kommt man nach Sonnenuntergang hierher. Bei guter Sicht und klarem Himmel hebt er sich sehr Schmuck und Schön gegen den funkelnden Sternenhimmel ab. Ein kleiner Wermutstropfen ist auch hier die durch die Nähe zur Stadt und vorbeiführende Autobahn recht dominante Lichtverschmutzung des nächtlichen Himmels. Aus der Not gleichzeitig auch eine Tugend machen kann man hieraus aber auch, denn teilweise erhellt das Licht der nahen Stadt die Flanke des Turmes in der Nacht sogar recht attraktiv, wie man in der nachstehenden Fotogalerie sehen kann.

Natur, Architektur, Fotografie und Wandern – das Alles findet sich am und um den Wartturm herum. So lohnt sich der Besuch diesen schönen Bauwerkes nicht nur zu jeder Jahres- sondern auch zu jeder Tageszeit!

Der Wartturm bei Zierenberg – die Fotogalerie

BILD DER FOTOGALERIE ALS FINEARTPRINT BESTELLEN

WUNDERSCHÖNES-NORDHESSEN CHECK:

FOTOGENITÄT: ATTRAKTIVITÄT: ARCHITEKTUR: WANDERN:
+++ +++ +++ ++++

Weiterführende Informationen:

Wikipediaeintrag über die Zierenberger Warte

Infos auf der Webseite www.warttuerme.de über die Ziernberger Warte

Wikipediaeintrag über die Geschichte und Architektur der Warttürme

Information über den Europäischen Kulturfernwanderweg Hugenotten- und Waldenserpfad auf Wikipedia

Der Löwenweg auf Wikipedia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos dazu und zu den Opt-Out-Möglichkeiten in meiner Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen